Berater*in im Ehrenamt

Wie kann ich mich einbringen?

Zu allen Fragen der Rehabilitation und Teilhabe können sich Ratsuchende kostenlos und unabhängig beraten und informieren lassen. Die Berater*innen unterstützen insbesondere im Vorfeld der Beantragung konkreter Leistungen u.a. bei folgenden Themen:

  • Leistungen zur medizinischen Rehabilitation und der Zuständigkeit der Rehabilitationsträger
  • Fragen rund um das Thema Teilhabe, wie beispielsweise der Teilhabe am Arbeitsleben. Teilhabe am Arbeitsleben heißt, ihre Möglichkeiten beruflicher Perspektiven entdecken, den passenden Arbeitsplatz finden und erhalten.
  • Rechtsberatung und Begleitung werden im Widerspruchs- und Klageverfahren nicht angeboten

Die Beratung in den EUTB®-Angeboten soll von Betroffenen für Betroffene erfolgen (Peer Counseling). Peers nennt man Personen aus einer Gruppe mit gleichen oder ähnlichen Erfahrungen. In der Beratungsstelle wird in 4 Sprachen beraten.

Jeder Berater*in hat einen eigenen Arbeitsplatz mit EDV-Ausstattung. Wir gewährleisten Ihnen eine umfangreiche Einarbeitung sowie Möglichkeiten des kollegialen Austausches mit festen Ansprechpartner*innen. Die Berater*innen nehmen regelmäßig an Schulungen und Supervisions-Beratungen teil.

Wann werde ich gebraucht?

Wir freuen uns über Unterstützung von etwa 12 Stunden im Monat.

Das sind wir

Die Beratungsstellen der EUTB sind seit dem 01.01.2018 vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales geförderte Beratungsstellen, die Beratung von Behinderung bedrohten und/oder kranken Menschen und deren Angehörigen umsetzen. Hierbei geht es um eine Beratung auf Augenhöhe von Betroffenen für Betroffene (Peer-Beratung). Berater*innen, die selbst betroffen sind, beraten die Ratsuchenden in allen Fragen der Teilhabe, hören zu und zeigen Wege der Bewältigung auf.

Die Volkssolidarität Landesverband Sachsen-Anhalt e.V. ist Träger dreier Beratungsstellen der EUTB in Sachsen-Anhalt. Die Volkssolidarität wurde 1945 gegründet. Sie ist ein großer Träger der Wohlfahrtspflege.

Die EUTB Beratungsstelle soll die Selbstbestimmung von Menschen mit drohenden Behinderungen stärken, insbesondere durch die besondere Berücksichtigung der Beratungsmethode des Peer Counselings (Beratung von Betroffenen für Betroffene). Die EUTB®-Angebote beraten nach dem Motto „Eine für alle“, das bedeutet, sie erhalten bei jedem EUTB®-Angebot Rat zu Fragen der Rehabilitation und Teilhabe. Die EUTB®-Angebote sind unabhängig von Leistungserbringern oder Trägern, die Leistungen bezahlen, ganz nach den individuellen Bedürfnissen des Ratsuchenden ausgerichtet sowie ergänzend zur Beratung anderer Stellen.

So erreichen Sie uns

Haben wir Ihr Interesse geweckt oder haben Sie Fragen an uns?
Melden Sie sich gern.

Ansprechperson

Uwe Löser

Hier finden Sie uns

EUTB Volkssolidarität Landesverband Sachsen-Anhalt e.V.
Leipziger Str. 99
06108 Halle

Hier findet das Angebot statt:

Innenstadt

Was sollten Sie mitbringen
  •  pädagogische Erfahrungen
  •  gute*r Zuhörer*in
  •  Begegnung mit anderen Kulturen
Wir sprechen
  •  Gebärdensprache
  •  Blindenschrift (Braille)
Sie erhalten
  •  Anleitung durch Fachkräfte
  •  Fortbildung/Qualifizierungsangebote
  •  Haftpflichtversicherung
  •  regelmäßige Informationen
  •  Supervision
  •  Unfallversicherung
Anforderungen
  •  Geschlecht: ohne Einschränkung
  •  Altersgruppe: ohne Einschränkung
  •  Führungszeugnis: nicht notwendig