Peer-Mentor*in für Internationale Freiwillige

Wie kann ich mich einbringen?

Ein Arbeitsbereich des Friedenskreis Halle e.V. sind Friedensdienste / internationale Freiwilligendienste. Bei einem internationalen Freiwilligendienst engagieren sich Menschen aus freier Entscheidung für eine längere Zeit ehrenamtlich in einer gemeinnützigen Einrichtung im Ausland. Der Friedenskreis Halle bietet seit mehr als fünfzehn Jahren solche Dienste an.

Mit den Diensten wollen wir Menschen die Chance geben, sich für eine gerechte Welt zu engagieren, sich dabei selbst auszuprobieren und daran zu wachsen. Indem Freiwillige ihren Enthusiasmus, ihren  Hintergrund und ihre Perspektiven in ihr neues Umfeld einbringen, stoßen sie auch hier Entwicklungen und Nachdenken an, womit die Dienste zu einer wichtigen Lernerfahrung für alle Beteiligten werden.

Jeden Herbst kommen 10-15 junge Menschen aus Süd(ost)europa und Ruanda nach Halle. Damit sich die Freiwilligen willkommen fühlen, sich schnell zurecht finden und erste Kontakte knüpfen und bald sicher in der Sprache werden suchen wir für jede_n von ihnen eine_n Peer-Mentor_in.

Wir suchen daher: Herzliche, neugierige, offene Menschen, die Zeit und Lust haben, einen jungen Menschen beim Ankommen und der ersten Orientierung in Halle zu begleiten, bei alltagspraktischen Fragen zu unterstützen, beim Aufbau von Kontakten zu helfen und ihm_ihr als Vertrauensperson zu Seite zu stehen.

Peer-Mentor_innen bietet sich eine Vielzahl an Möglichkeiten! Natürlich begleiten wir dich während des Jahres mit verschiedenen Angeboten. 

Mehr Informationen auf unserem Flyer auf unserer Homepage (www.friedenskreis-halle.de) unter Friedensdienste > Friedensdienste unterstützen.

Wann werde ich gebraucht?

Wir wünschen uns eine Mitarbeit von mindestens 1 Jahr (für die Dauer des internationalen Freiwilligendienstes).

Das sind wir

Der Friedenskreis Halle e.V. entstand 1990 vor dem Hintergrund der gewaltfreien Umbrüche in Europa. Bis heute widmen wir uns der Förderung des Friedens in seinen verschiedenen Facetten.

Unser Engagement ist durch ein dynamisches Friedensverständnis bestimmt: Frieden begreifen wir nicht als Zustand, nicht als ein fernes Ziel und auch nicht nur als die Abwesenheit von Krieg. Frieden ist für uns ein Weg zu einem partnerschaftlichen, gerechten und gewaltfreien Zusammenleben in Vielfalt, wodurch die Entfaltung und Freiheit des Einzelnen möglich werden.

Unsere grundlegenden Themen und Leitwerte sind: aktive Gewaltfreiheit, konstruktive sowie zivile Konfliktbearbeitung, gelebte Demokratie, transkulturelle Vielfalt und globale Gerechtigkeit. Unsere Arbeitsbereiche sind Friedenspolitik, Friedensbildung und Friedensdienste. Unsere Angebote umfassen friedenspolitisches Engagement und Freiwilligendienste, Begegnungen, Fortbildungen und Workshops, Vorträge sowie Materialien, Information/Beratung und Vermittlung. Sie richten sich an unterschiedlichste Einzelpersonen, Gruppen und Einrichtungen.

Unsere Arbeit wird durch haupt- und ehrenamtliche Mitarbeit sowie Spenden und öffentliche Zuschüsse getragen.

So erreichen Sie uns

Haben wir Ihr Interesse geweckt oder haben Sie Fragen an uns?
Melden Sie sich gern.

Ansprechperson

Anja Wiegner

Hier finden Sie uns

Friedenskreis Halle e.V.
Große Klausstraße 11
06108 Halle (Saale)

Hier findet das Angebot statt:

verschiedene Einsatzorte

Was sollten Sie mitbringen
  •  Begegnung mit anderen Kulturen
Sie erhalten
  •  Anleitung durch Fachkräfte
  •  Ausstattung mit Medien / Arbeitsmaterialien
  •  Dienstbesprechungen
  •  Erfahrungsaustausch
  •  Erstattung entstandener Kosten
  •  Fortbildung/Qualifizierungsangebote
  •  Haftpflichtversicherung
  •  kostenlose Ausflüge
  •  kostenlose Veranstaltungen
  •  kostenlose Verpflegung
  •  regelmäßige Informationen
  •  Supervision
  •  Tätigkeitsnachweise
  •  Unfallversicherung
Barrierefreiheit
  •  Barrierefrei für Menschen mit Hörbehinderung / Gehörlosigkeit
  •  Barrierefrei für Menschen mit Lernschwierigkeiten / geistiger Behinderung
  •  Barrierefrei für Menschen mit Sehbehinderung / Blindheit
  •  Barrierefrei für Rollstuhlfahrer_innen
Anforderungen
  •  Altersgruppe: (mind.) 18 Jahre