Engagiert für Demokratie - dein Einsatz in Projekten und Initiativen für Demokratie, Vielfalt und Menschenrechte

27. Mai 2024 | Engagement-Tipps Von unseren Partnern
Demokratie braucht dich

Am 9. Juni finden in Halle (Saale) die Kommunal- und Europawahlen statt - für alle wahlberechtigten Bürger:innen ein wichtiges Datum, um unsere Demokratie und solidarische Gesellschaft zu stärken.

Demokratie braucht dich!

Über die Beteiligung an der Wahl und Demonstrationen hinaus kannst du dich in Halle in vielen Projekten und Organisationen für Demokratie, Vielfalt und Menschenrechte engagieren - ob bei HALLE gegen Rechts - Bündnis für Zivilcourage, in der HALLIANZ Jugendjury, bei #ichbinhier gegen Hass im Netz oder in der “Living Library” bei jedermensch e.V.

Wir haben hier Projekte und Initiativen zusammengestellt, die Freiwillige und Unterstützung bei ihren Aktivitäten für eine offene und solidarische Gesellschaft suchen:

GEmeinsam für ein weltoffenes Halle (Saale)    

Halle gegen Rechts – Bündnis für Zivilcourage   

Das Bündnis aus Einzelpersonen und Organisationen engagiert sich in Halle für Weltoffenheit und Vielfalt. Die Grundlage dabei bildet die Unantastbarkeit der Menschenwürde, die Universalität der der Menschenrechte und die Distanzierung von jeglicher Art der Ausgrenzung. Präsent im Stadtbild ist die Gruppe vor allem durch Demos und die Bildungswochen gegen Rassismus.  

Weiterlesen & Kontakt:

 

Wenn nicht jetzt wann dann?     

Fridays for Future Halle   

Gemeinsam kämpft die Ortsgruppe der weltweiten Bewegung für eine effektive Klimaschutzpolitik in Halle und ganz Deutschland, die gut für alle ist. Durch verschiedene Veranstaltungsformate wie Demos, Infostände und Klimanächte macht sie auf die existenzielle Bedrohung der Klimakrise aufmerksam, zeigt Lösungswege auf und verliert dabei nicht die Hoffnung. Sie möchte als Gruppe genauso vielfältig wie die Aktionen sein, weshalb jede Person mit ihren individuellen Fähigkeiten bei Fridays for Future  richtig am Platz ist.    

Weiterlesen & Kontakt:

Nächster Termin:

  • Offenes Plenum, 28.05. 18 Uhr Krimzkrams (Beesener Str. 237)

 

Ob jung oder alt – gemeinsam gegen Rechts!  

Omas gegen Rechts

Die Omas gegen Rechts Halle sind eine zivilgesellschaftliche, überparteiliche Initiative älterer Menschen, insbesondere Frauen. Sie beteiligen sich aktiv an der Wahrung und Stärkung einer demokratischen Gesellschaft. Dazu gehört die Organisation und Beteiligung an gewaltfreien Aktionen, öffentliche Bildungsveranstaltungen und Diskussionen.    

Weiterlesen & Kontakt:

 

Bau mit uns ein digitales Denkmal!

#everynamecounts (Arolsen Archive)

Mit Zehntausenden Freiwilligen weltweit errichtet die Kampagne den Verfolgten des Nationalsozialismus ein digitales Denkmal. So sollen sich auch zukünftige Generationen an die Namen und Identitäten der Opfer erinnern.

Bei #everynamecounts kann jede*r ein Zeichen für Respekt, Vielfalt und Demokratie setzen. Denn die Gründe für Verfolgung sind nicht Geschichte.info@arolsen-archives.org

Mitmachen:

Kontakt:

 

Besondere Form der Begegnung „Living Library“ (lebendige Bibliothek)

Jedermensch e.V.

Der Verein kombiniert Erfahrungen in den Bereichen Menschenrechtsbildung, Erlebnis-, Sozial-und Schulpädagogik, um ein besonderes Begegnungsprojekt sowie abwechslungsreiche im Raum Halle-Leipzig anzubieten. Der methodische Schwerpunkt ist dabei das Konzept der Living Library (lebendige Bibliothek), eine nachhaltige Workshopform für Diskriminierungssensibilisierung und Demokratiebildung.

Weitere Informationen und Kontakt:

Mitmachen:

 

Freizeit & interkulturelle Begegnungen

WELCOME-Treff

Der WELCOME-Treff ist ein Begegnungsort für Menschen mit Migrationsgeschichte und Engagierte. Alle sind eingeladen, an den Angeboten teilzunehmen oder eigene Ideen einzubringen. Im WELCOME-Treff warten auf dich verschiedenste Angebote, wie Angebote für Formularhilfe, Deutschangebote, Spielenachmittage, das Nähcafé, sowie zahlreiche Sonderveranstaltungen. Komm vorbei zum Schauen, Quatschen und Teetrinken!

Weitere Infos und Kontakt:

Mitmachen:

 

Mach mit bei der HALLIANZ Jugendjury 

HALLIANZ Jugendjury

In der HALLIANZ Jugendjury engagieren sich Jugendliche, um Ideen und Projekte für ein demokratisches und vielfältiges Halle zu entwickeln. Dabei wird sie von der Freiwilligen-Agentur Halle und der HALLIANZ begleitet. Sie organisiert verschiedene Workshop- und Vernetzungsveranstaltungen und verwaltet die Fördermittel des HALLIANZ Jugend-Fonds, welcher Jugendprojekte in Halle finanziell unterstützt.

Mitmachen:

Kontakt:


 

Gemeinsam die Stadt in unserem Sinne gestalten! 

Kinder- und Jugendrat

Die Aufgabe des Kinder- und Jugendrat ist es, sich für die Interessen von Kindern und Jugendlichen stark zu machen. Mit den Zielen, dass Kinder und Jugendliche  sich in der Stadt wohlfühlen und das gesellschaftliche Leben mitbestimmen können, fördern sie Projekte und sind im direkten Kontakt mit der Stadtpolitik.

Mitmachen:

Weitere Informationen & Kontakt:

Treffen:

  • Jeder Freitag 16 Uhr, Hansering 20, 06108 Halle (Saale)

 

Gemeinsam statt einsam im Netz

#ichbinhier e.V.

Der ichbinhier e.V. möchte die Nutzer*innen Sozialer Netzwerke, Medienvertreter*innen und politische Entscheidungsträger*innen für das Thema Hass im Netz sensibilisieren. Er klärt auf über die Ursachen von Hassrede, ihre Verbreitung und ihre Auswirkungen.

Der Verein unterstützt Menschen und Institutionen in allen Bereichen der Gesellschaft darin, sich gegen digitale Angriffe zu wappnen. Er wirbt für gelebte Demokratie durch konstruktive Diskussionen.

Mitmachen:

Kontakt:

 

Feministische Netzwerke sind wichtiger denn je!   

ROSA e.V. Halle   

ROSA e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der sich zum Ziel gesetzt hat, humanitäre Hilfe geschlechtersensibel zu denken und Safer Spaces für Frauen auf der Flucht bereitstellt. ROSA konnte alleine im Jahr 2023 für mehr als 5000 Frauen einen Safer Space an der EU-Außengrenze bereitstellen.

Unterstütze feministische humanitäre Hilfe und werde jetzt Teil des Netzwerkes!  

Kontakt:

 

“dazwischenfunken” – Jugendliche gestalten Zukunft in Halle

Bürgerstiftung Halle

Hast du Ideen, wie man Halles Zukunft verbessern kann? Möchtest du gerne Teil einer jungen Bewegung sein, die ihre Heimatstadt aktiv mitgestaltet? Dann haben wir hier was für dich: Das neue Projekt “dazwischenfunken” der Bürgerstiftung Halle. Doch worum geht es genau?

Ende 2023 wurde eine Initiative ins Leben gerufen, die junge Menschen im Alter von 14 bis 20 Jahren dazu ermutigt, aktiv an der Gestaltung ihres Umfelds teilzuhaben.

Das Ziel? Eine Plattform zu bieten, auf der Jugendliche ihre Gedanken, Wünsche und Visionen für ein besseres Halle frei äußern können.

Weitere Infos:

 

Gesellschaft mitgestalten     

Mitmischen e.V. 

"MitMischen" ist ein Verein von Jugendlichen im Alter von 14 bis 22 Jahren in Halle Saale. Mit dem Verein möchten sie jungen Menschen die Möglichkeit bieten, die Öffentlichkeit aktiv mitzugestalten. Der aktuelle Schwerpunkt liegt auf der Renovierung und Gestaltung des "Kardinals".

In diesen Räumlichkeiten soll ein Ort entstehen, an dem Jugendliche neue Ideen und Projekte für eine gerechtere, sozialere und nachhaltigere Zukunft entwickeln können.  

Infos & Kontakt:

 

Entdecken – Mitgestalten – Begegnen 

Passage 13

Die Passage 13 besteht als innovativer Jugendtreff für Kultur und  Wissenschaftsvermittlung. In ihrem Wochenprogramm finden sich zahlreiche Angebote für Kinder, Jugendliche und alle anderen Generationen in den Bereichen, Kunst, Kultur und Wissenschaft, ergänzt durch verschiedene Tanz-, Musik und Theater-Veranstaltungen oder auch durch Lesungen und Seminare. Doch auch wer mitgestalten möchte, ist gern gesehen: Von der, aus der und für die Nachbarschaft. Die Passage ist offen für Ideen und Wünsche!

Weitere Informationen & Kontakt:

Mitmachen:

 

„Jüdisches Leben in Halle“ - Werde Teil unseres Teams    

freistil - Jugend engagiert in Sachsen-Anhalt

Die Gruppe Jüdisches Leben in Halle besteht aus jungen Menschen, die sich für jüdische Geschichte und Gegenwart in Halle interessiert. Mit ActionBound haben sie in der Vergangenheit mehrere digital geführte Stadttouren im öffentlichen Raum erstellt, die quer durch Halle zu verschiedensten Orten, die mit jüdischem Leben und jüdischer Kultur in Verbindung stehen, führen, um mehr Bewusstsein für dieses wichtige Thema zu schaffen.

Die Touren werden stetig erweitert. Für die Erstellung unserer Fortsetzung haben wir viele Ideen und suchen (junge) Menschen in/ aus Halle, die Lust haben, mit uns zu recherchieren, Interviews zu führen, Artikel zu lesen und in die Stadtgeschichte einzutauchen.

Mehr erfahren & Kontakt:

Mitmachen:

  • Wir treffen uns ca. alle 14 Tage für ungefähr 2 Stunden. Ihr seid auch richtig bei uns, wenn ihr gern kreative und informative Instagram-Posts erstellt, eine Lesung organisieren wollt, einen richtig spannenden Platz für ein Praktikum sucht oder euch mit anderen passenden Ideen einbringen wollt.
  • Mitmachangebot anschauen

 

Raum des Erinnerns und der Solidarität 

TEKIEZ   

Das TEKİEZ ist ein besonderer Raum. Am jüdischen Feiertag Jom Kippur, dem 9. Oktober 2019, wurde der Laden als KiezDöner Ziel eines rechtsterroristischen Anschlags.

Unterstützer*innen und Überlebende kamen hier zusammen und haben gemeinsam einen Ort des Erinnerns und der Solidarität geschaffen. Immer wieder finden im TEKİEZ Räume der Begegnung, künstlerische Interventionen, Treffen, Spendenaktionen, Lesungen, Ausstellungen und Podiumsdiskussionen statt.

Das TEKIEZ lädt alle ein, gemeinsam zu gedenken und an einer solidarischen Gesellschaft zu bauen.    

Kontakt:

Nächste Termine:

  • Montags 14-17 Uhr und Donnerstags 14 – 17 Uhr, Ludwig-Wucherer-Str. 12

 

Unterstützung des (quer-)feministisches Bündnis 8. März    

Feministisches Bündnis 8.März

"Wir sind zwar kein Verein oder Verband, freuen uns aber immer über Menschen, die unsere (queer-) feministische Arbeit mit unterstützen und sich gemeinsam mit uns engagieren wollen.

Unser Hauptschwerpunkt ist die Organisation der Demonstration und des Rahmenprogramms zum Feministischen Kampftag, doch auch über den Rest des Jahres treffen wir uns und engagieren uns gemeinsam oder in unseren zugehörigen Bündnisgruppen für eine gerechte und demokratische Gesellschaft.  

Kontakt:

Nächste Termine:

  • von November bis März treffen wir uns in der Regel alle 14 Tage, Montags 19 Uhr. Dazwischen plenieren wir etwa alle 4 Wochen zur selben Zeit. Wenn Menschen dazu kommen wollen, sollen sie sich gern bei uns vorher melden, dann geben wir aktuelle Termine und den Ort bekannt.

 

Engagiert für Demokratie