Kaffee & Kuchen ausgeben in unserem Begegnungscafé im Akazienhof

Wie kann ich mich einbringen?

Die frühere Caféteria in der Paul-Riebeck-Stiftung möchten wir zukünftig als Ort des Austausches und der Begegnung zwischen Bewohnern des Akazienhofes sowie deren Angehörigen nutzen. Hierfür ist zunächst eine regelmäßige Öffnungszeit pro Woche geplant, perspektivisch soll das Begegnungscafé aber an mehreren Nachmittagen pro Woche geöffnet sein.

Der Betrieb des Begegnungscafés erfolgt über die Unterstützung durch Ehrenamtliche sowie bereitwillige Bewohner. Dabei geben die Ehrematlichen Kaffee, Kuchen oder auch Gesellschaftsspiele aus, kommen mit den Gästen ins Gespräch und sorgen dafür, dass bei der Öffnung und Schließung des Cafés alles "glatt läuft".

Der Einsatz der Freiwilligen wird von hauptamtlichen Mitarbeitern begleitet und koordiniert, so dass Sie auch während der Öffnungszeit des Cafés stets Ansprechpartner zur Seite haben.

Wann werde ich gebraucht?

Wir freuen uns, wenn wir uns auf ein regelmäßiges Engagement einstellen können. Anfangs wäre eine Unterstützung 1 x wöchentlich (werktags) super und zwar nachmtitags für 1,5 - 2 Stunden, z. B. 14.30 - 16.00 Uhr. Später gerne öfter, auch am Wochenende.

Das sind wir

Seit mehr als 120 Jahren agiert die Paul-Riebeck-Stiftung in Halle an der Saale. Heute mit einem flexiblen, vielfältigen Angebot in Altenpflege und Behindertenbetreuung. Ob stationär oder teilstationär, alle Häuser der Paul-Riebeck-Stiftung bieten Lösungen für unterschiedlichste Lebenslagen. Das gilt natürlich auch für die altengerechten Wohnungen. Ein fachlich wie sozial kompetentes Team sichert die umfassende Begleitung von betroffenen Menschen aus einer Hand.

So erreichen Sie uns

Haben wir Ihr Interesse geweckt oder haben Sie Fragen an uns?
Melden Sie sich gern.

Ansprechperson

Verena Göhrmann

Hier finden Sie uns

Paul-Riebeck-Stiftung zu Halle an der Saale
Kantstraße 1
06110 Halle Saale

Hier findet das Angebot statt:

südliche Innenstadt

Was sollten Sie mitbringen
  •  soziale Ader
  •  pädagogische Erfahrungen
  •  Organisationstalent
  •  Lesebegeisterung
  •  Hauswirtschaft/ Kochen & Backen
Sie erhalten
  •  Anerkennung für Studiengänge
  •  Anleitung durch Fachkräfte
  •  Dienstbesprechungen
  •  Erfahrungsaustausch
  •  Erstattung entstandener Kosten
  •  Fortbildung/ Qualifizierungsangebote
  •  Haftpflichtversicherung
  •  kostenlose Nutzung weiterer Angebote
  •  kostenlose Verpflegung
  •  regelmäßige Informationen
  •  Supervision
  •  Tätigkeitsnachweise
  •  Unfallversicherung
  •  Unterstützung beim Aufbau neuer Tätigkeiten
Anforderungen
  •  Altersgruppe: (mind.) 18 Jahre
  •  Führungszeugnis: erweitertes Führungszeugnis notwendig