Mitarbeit bei der Vereinszeitschrift "homo sum"

Wie kann ich mich einbringen?

Für unsere Vereinszeitung "homo sum" (schwul-lesbisches Quartalsblatt Mitteldeutschlands) suchen wir ehrenamtliche Mitarbeiter*innen, die die Planung der Zeitschrift, die Organisation und das Verfassen von Beiträgen übernehmen sowie bei der Verteilung der Zeitschrift helfen.

Wann werde ich gebraucht?

Es ist eine Mitarbeit von mind. 3 Monaten gewünscht.

Das sind wir

Wir sehen es als unsere Aufgabe, Homo- und Transphobie und die Diskriminierung in Bezug auf die geschlechtlich-sexuelle Identität vorzubeugen und abzubauen. Wir geben homo- und bisexuellen, trans- und intergeschlechtlichen Menschen sowie deren An- und Zugehörigen Unterstützung und Beratung. 

Schwerpunkte unserer Angebote sind: Fachinformation zu geschlechtlich-sexueller Identität; Beratung und Unterstützung für homo- und bisexuelle, trans- und intergeschlechtliche Menschen sowie deren An- und Zugehörige; Bildungsarbeit für Jugendliche und Multiplikator/innen; öffentliche Veranstaltungen zu verschiedenen Aspekten geschlechtlich-sexueller Identität; Projekte; Gruppen; offener Treff; Bibliothek; Infothek.                                                                                       

So erreichen Sie uns

Haben wir Ihr Interesse geweckt oder haben Sie Fragen an uns?
Melden Sie sich gern.

Ansprechperson

Stefan Fiebig

Hier finden Sie uns

Begegnungs- und Beratungs-Zentrum 'lebensart' e.V.
Beesener Straße 6
06110 Halle/Saale

Hier findet das Angebot statt:

von zu Hause aus, südliche Innenstadt, verschiedene Einsatzorte

Was sollten Sie mitbringen
  •  Freude am Texten + Schreiben
Sie erhalten
  •  Ausstattung mit Medien / Arbeitsmaterialien
  •  Dienstbesprechungen
  •  Erfahrungsaustausch
  •  regelmäßige Informationen
  •  Tätigkeitsnachweise
  •  Unfallversicherung
Barrierefreiheit
  •  Barrierefrei für Menschen mit Hörbehinderung / Gehörlosigkeit
  •  Barrierefrei für Menschen mit Sehbehinderung / Blindheit
Anforderungen
  •  Geschlecht: ohne Einschränkung
  •  Führerschein: nicht erforderlich
  •  Führungszeugnis: nicht notwendig