Unterstützung bei der Wildtierrettung und im Taubenschutz

Wie kann ich mich einbringen?

Nahezu täglich bekommen wir Meldungen zu verletzten Tauben, die am Fundort eingefangen und i. d. R. zum Tierarzt (oft in die Vogelklinik Leipzig oder Wittenberg) gefahren werden müssen. Zum Aufpäppeln der Tiere suchen wir dringend Pflegestellen. Zudem planen wir die Betreuung von Taubenschlägen, in denen Tauben kontrolliert fressen und brüten können. Durch den Austausch der Eier mit Gipsattrappen können wir gezielt Einfluss auf die Verringerung der städtischen Taubenpopulation nehmen.

Außerdem werden uns regelmäßig Wildtiere gemeldet, die wir versuchen, aus ihrer Notlage zu befreien und in geeigneten Auffangstationen unterzubringen oder wieder auszuwildern. Auch hier suchen wir mobile Menschen ohne Berührungsängste, die Einsatze fahren oder von daheim koordinieren können. Ein Fahrzeug wird durch den Verein gestellt.

Wann werde ich gebraucht?

Es gibt keine festen Einsatzzeiten, sie sollten jedoch auch mal spontan verfügbar sein.

Das sind wir

Wir, der Tierschutz Halle e.V., setzen uns seit unserer Gründung im Jahr 1990 für Not leidende, misshandelte oder ausgesetzte Tiere in Halle und im Saalekreis ein. Wir nehmen die Tiere bei uns auf, lassen sie tierärztlich versorgen und betreuen sie, bis wir sie in gute Hände vermitteln können.

Außerhalb des Vereinsgeländes sorgen wir durch geeignete Maßnahmen dafür, dass sich das Elend der Straßenkatzen in der Region nicht weiter verschlimmert. Dazu gehören die Fütterung der Tiere an ausgewählten und ständig überwachten Futterplätzen sowie die kontinuierliche Kastration der frei lebenden, herrenlosen Tiere.

In den letzten Jahren haben wir die Kinder- und Jugendbildungsarbeit ausgebaut. Die jungen Menschen sollen das Bewusstsein entwickeln, dass Tiere ebenso Schmerz und Leid empfinden können, wie wir Menschen, und sie deshalb Respekt und Achtung verdienen. Durch den regelmäßigen Umgang lernen die Kinder und Jugendlichen, wie wichtig ein verantwortungs- sowie liebevoller Umgang mit Tieren ist, lernen das Akzeptieren von Grenzen und entwickeln Verständnis, Mitgefühl und Toleranz gegenüber anderen Lebewesen.

So erreichen Sie uns

Haben wir Ihr Interesse geweckt oder haben Sie Fragen an uns?
Melden Sie sich gern.

Ansprechperson

Christin Weilert

Hier finden Sie uns

Tierschutz Halle e.V.
Birkhahnweg 34
06116 Halle (Saale)

Hier findet das Angebot statt:

von zu Hause aus, verschiedene Einsatzorte

Was sollten Sie mitbringen
  •  ein Herz für Tiere
Sie erhalten
  •  Anleitung durch Fachkräfte
  •  Erfahrungsaustausch
  •  Fortbildung/ Qualifizierungsangebote
  •  Haftpflichtversicherung
  •  kostenlose Veranstaltungen
  •  regelmäßige Informationen
  •  Unfallversicherung
Anforderungen
  •  Altersgruppe: (mind.) 18 Jahre
  •  Führerschein: wünschenswert
  •  Führungszeugnis: nicht notwendig