Ehrenamtliche Sprachmittler*innen gesucht

Wie kann ich mich einbringen?

Für Menschen ohne Kenntnisse der deutschen Sprache ist es sehr schwierig, allein zum Arzt oder zur Behörde zu gehen, eine Wohnung zu suchen oder einen Kindergartenplatz. Hier hilft es, wenn jemand mitkommt, der gut Deutsch spricht. Wir suchen Menschen, die bereit sind, ehrenamtlich zu Dolmetschen. Durch Ihre ehrenamtliche Mitarbeit als Sprachmittler*in können Sie einfach und ohne viel Zeitaufwand Menschen in Notsituationen helfen.

Unsere Sprachmittler*innen helfen bei Kommunikationsproblemen zwischen Migrant*innen in Sachsen-Anhalt und Einheimischen. Zu diesem Zweck bieten wir eine telefonische Sprachmittlungshotline, bei der Anrufende schnellstmöglich zu einem*r ehrenamtlichen Telefondolmetscher*in durchgestellt werden. Außerdem vermitteln wir Begleitungen, Übersetzungen und Dolmetscher für Veranstaltungen.

Dabei ist es nicht wichtig, ob Sie telefonisch dolmetschen oder Menschen begleiten möchten. Wir freuen uns über jede*n Ehrenamtliche*n und alle Sprachen. Besonders dringend benötigen wir in und um Halle jedoch Menschen, die Persisch, Tigrinja, Somali, Amharisch, Paschtu, Türkisch oder Albanisch sprechen können.

Wann werde ich gebraucht?

Sie können sich für Telefondolmetschen, Begleitungen, Übersetzungen von Texten oder Dolmetschen bei Veranstaltungen bei uns registrieren. Wenn wir eine Anfrage bekommen, kontaktieren wir Sie und Sie können den Auftrag annehmen oder auch ablehnen. Die Einsatzzeiten sind dadurch sehr flexibel. Sie können uns bereits mit einer halben Stunde pro Woche helfen.

Das sind wir

LAMSA e.V. vertritt die politischen, wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Interessen der Bevölkerung mit Migrationshintergrund auf Landesebene. Es versteht sich als legitimer Gesprächspartner gegenüber der Landesregierung und allen relevanten Organisationen auf Landesebene sowie ähnlichen Migrantenorganisationen in anderen Bundesländern. Das LAMSA möchte einen Beitrag zur nachhaltigen Förderung der Integration von Migrant*innen in Sachsen-Anhalt leisten. Gegenwärtig sind über 100 Vereine und Einzelpersonen mit Migrationshintergrund Mitglieder im LAMSA.
Das Landesnetzwerk arbeitet öffentlichkeitswirksam durch Fachveranstaltungen und durch die Teilnahme an landesweit oder regional bedeutsamen Maßnahmen. Überdies trägt es seine Aktivitäten in die mediale Öffentlichkeit, um die Themen Integration und Zuwanderung der Mehrheitsgesellschaft nahezubringen.

"SiSA - Sprachmittlung in Sachsen-Anhalt" ist ein Projekt vom Landesnetzwerk Migrantenorganisationen Sachsen-Anhalt (LAMSA) e.V., das in Kooperation mit HIKI, der Integrationshilfe Sachsen-Anhalt und VeMo e.V. umgesetzt wird.

So erreichen Sie uns

Haben wir Ihr Interesse geweckt oder haben Sie Fragen an uns?
Melden Sie sich gern.

Ansprechperson

Ulrike Wunderlich

Hier finden Sie uns

LAMSA - Landesnetzwerk der Migrantenorganisationen Sachsen-Anhalt e. V.
Bernburger Straße 25a
06108 Halle (Saale)

Hier findet das Angebot statt:

verschiedene Einsatzorte

Was sollten Sie mitbringen
  •  Begegnung mit anderen Kulturen
Sie erhalten
  •  Erfahrungsaustausch
  •  Fortbildung/ Qualifizierungsangebote
  •  sonstige Leistungen: Bescheinigung über ehrenamtliche Tätigkeit
    Aufwandsentschädigung für Übersetzungen und Dolmetschen bei Veranstaltungen
Anforderungen
  •  Weitere Wünsche: Sie sollten kommunikationsstark sein und gute Kenntnisse in Deutsch und einer Fremdsprache neben Englisch mitbringen.