"Fahrrad-Schrauber" mit technischen Feingefühl für unsere Rikscha

Wie kann ich mich einbringen?

Seit einigen Jahren bieten wir für die Bewohner*innen der Paul-Riebeck-Stiftung Rundfahrten und Ausflüge mit der Rikscha.

Damit das Gefährt immer einsatzbereit und sicher für die Nutzung im Straßenverkehr ist, suchen wir Menschen mit technischem "Händchen". Sie übernehmen allgemeine Wartungsarbeiten an unserer Rikscha: Reifendruck prüfen, Luft aufpumpen oder auch mal Kette ölen. Sie schauen, ob alle Gurte in Ordnung oder auch ob anderweitig Reparaturen nötig sind. Hauptamtliche Mitarbeiter*innen arbeiten Sie zu Beginn ein und in Absprache können sie die Aufgabe dann später eigenständig übernehmen.

Wenn Sie gerne "schrauben", Freude an Fahrrädern mitbringen und uns unterstützen möchten, die Rikscha immer einsatzbereit zu halten, dann melden Sie sich gerne bei uns. Wir freuen uns auf Sie!

Wann werde ich gebraucht?

Die Einsatzzeit ist flexibel und erfolgt in Absprache mit unseren hauptamtlichen Mitarbeiter*innen.

Das sind wir

Eine Hand zum Aufstützen. Eine Schulter zum Anlehnen. Kompetente Betreuung, hochwertige Pflege und eine große Gemeinschaft. Für mobile Senioren und solche, die etwas mehr Unterstützung brauchen. Ob stationär oder teilstationär, alle Häuser der Paul-Riebeck-Stiftung bieten Lösungen für unterschiedlichste Lebenslagen. Die Senioren wohnen in Einzel- oder Doppelzimmern mit einem integrierten modernen Bad. Es gibt einen Park, eine Wäscherei und ein Kleintiergehege. Betreuungs- und Pflegedienstleistungen werden nach einem ganzheitlichen, humanistischen Menschenbild ausgerichtet und sind im Leitbild der Stiftung eingebettet.

So erreichen Sie uns

Haben wir Ihr Interesse geweckt oder haben Sie Fragen an uns?
Melden Sie sich gern.

Ansprechperson

Diana Krannich

Hier finden Sie uns

Altenpflege der Paul-Riebeck-Stiftung
Kantstraße 1
06110 Halle (Saale)

Hier findet das Angebot statt:

südliche Innenstadt

Was sollten Sie mitbringen
  •  Sportbegeisterung
  •  handwerkliches Geschick
Sie erhalten
  •  Anleitung durch Fachkräfte
  •  Ausstattung mit Medien / Arbeitsmaterialien
  •  Erfahrungsaustausch
  •  Erstattung entstandener Kosten
  •  Fortbildung / Qualifizierungsangebote
  •  Haftpflichtversicherung
  •  Kostenlose Veranstaltungen
  •  Regelmäßige Informationen
  •  Tätigkeitsnachweise
  •  Unfallversicherung
Anforderungen
  •  Altersgruppe: (mind.) 18 Jahre
  •  Weitere Wünsche: Verlässlichkeit, Wissen über Räder und technischer Sachverstand wären wichtig, hohes Verantwortungsgefühl